Top-Grafik

Sie sind hier: Startseite

Slogan: Alles dreht sich um Boden
 Boden im Rampenlicht beim Bodenkinotag 2016



News vom: 2016-12-06

Der BodenKinotag in Wien anlässlich des internationalen Weltbodentages am 5.Dezember macht klar: Wir müssen unsere Böden schützen!

Der Bodenkinotag 2016 bot spannende Filme zum Thema Boden, ein spezielles Nachmittagsprogramm für Schulen und Jugendliche und eine interessante Abendveranstaltung mit hochbesetzter Podiumsdiskussion.

Dabei zeigten die ExpertInnen auf: Österreich ist Europameister im Bodenverbrauch – mit dieser Aussage ließen Stefanie Schabhüttl vom Umweltdachverband und Mario Winkler von der Hagelversicherung aufhorchen. 16 Hektar Boden verlieren in Österreich pro Tag ihre Funktion durch Versiegelung, Erosion und Verschmutzung. Das entspricht einer Fläche in der Größe der Stadt Salzburg pro Jahr. „Diese Fläche steht künftig nicht mehr für die Nahrungsmittelproduktion zu Verfügung“, macht Schabhüttl die Tragik dieser Zahlen klar.

Vorgestellt wurde weiters die vom Umweltdachverband national koordinierte Initiative People4Soil, die sich mit einer europaweiten Unterschriftenpetition für eine europäische Bodengesetzgebung einsetzt.

Die InitiatiatorInnen und OrganisatorInnen des Bodenkinotages 2016 waren das Bundesforschungszentrum für Wald gemeinsam mit der Österreichischen Hagelversicherung, der AGES, dem Umweltbundesamt, dem Ökosozialen Forum, der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft, der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) und dem Austrian Institute of Technology (AIT).

Einige Eindrücke von der Vormittagspräsentation


Pressemeldung Bodenkinotag   Pressemeldung BodenKinotag - 560 kB

Themenseite - Bodenkinotag 2016